Über Dr.-Ing. Eckhard Schüler-Hainsch

Dr.-Ing. Eckhard Schüler-Hainsch war nach Studium und Promotion im Verkehrswesen seit 1991 zuerst in der Verkehrsforschung und später in der Forschungsgruppe Gesellschaft und Technik der heutigen Daimler AG tätig.

Im Jahr 2000 wurde er Leiter des Fachgebiets „Systemanalysen“, anschließend war er von 2004 bis 2014 Leiter des Fachgebiets „Innovations-Geschäftsumfeld“.

Ab 2009 war er zusätzlich Mitglied des erweiterten Leitungsteams der Forschungsgruppe. Er verantwortete unter anderem Projekte und Arbeitspakete in den Kontexten Foresight- und Strategieprozesse, Innovationsmanagement, Kritische Rohstoffe, Elektromobilität, sowohl Daimler-intern als auch im Rahmen öffentlich geförderter Projekte.

Seit 2013 ist er Lehrbeauftragter am internationalen MBA&E-Studiengang der HTW Berlin für das Fach „Automotive Management“.

Seit Dezember 2014 ist Dr. Eckhard Schüler-Hainsch geschäftsführender Gesellschafter der ZMI Software und Beratung GmbH und leitet darüber hinaus strategische Beratungsprojekte für Unternehmen sowie für private und öffentliche Institutionen.


Ausgewählte Publikationen und Vorträge

Trends und Perspektiven der Automobilindustrie

Eckhard Schüler-Hainsch; Vortrag im Rahmen des Marienthaler Forums, Hamm/Sieg, März 2017

Szenarien Automobilindustrie 2030 und Handlungsempfehlungen für Automobilhersteller

Eckhard Schüler-Hainsch; Studienprojekte im Rahmen des internationalen Masterstudienganges „Automotive Management“ an der HTW Berlin, 2014-2018

Inventionsgenerierung in der Verkehrsplanung unter Anwendung der TRIZ-Methode

Eckhard Schüler-Hainsch; Lehrveranstaltung am Fachgebiet Integrierte Verkehrsplanung der TU Berlin, WS 2014/15 und WS 2015/16

Zukunftsperspektiven der Elektromobilität

Eckhard Schüler-Hainsch; Vortrag im Rahmen des Symposiums „Urbane Mobilität der Zukunft“ des Innovationsclusters REM 2030, Karlsruhe, Juni 2015

Verfügbarkeit von Rohstoffen für automobilen Leichtbau

Eckhard Schüler-Hainsch, Sven Knöfel in: H.E. Friedrich (Hrsg): Leichtbau in der Fahrzeugtechnik, Springer-Vieweg, Juli 2013

Ressourceneffizienz und ressourcenpolitische Aspekte des Systems Elektromobilität

Eckhard Schüler-Hainsch, Sven Knöfel, Matthias Buchert, Wolfgang Jenseit, Stefanie Dittrich, Florian Hacker, Daniel Goldmann, Kai Rasenack, Frank Treffer, Klaus Ruhland; Forschungsbericht zu einem BMU-geförderten Projekt, Darmstadt, 2011

Rohstoffe für die Automobilindustrie – Neue Herausforderungen

Eckhard Schüler-Hainsch; Vortrag im Rahmen des Petersburger Dialogs (AG Wirtschaft), Wolfsburg, 2011

TRIZ und CAI (Computer Aided Innovation) in der Automobilindustrie

Eckhard Schüler-Hainsch, Armin Ulbrich, Andreas Jost in: C. Gundlach und T. Nähler (Hrsg.): Innovation mit Triz: Konzepte, Werkzeuge, Praxisanwendungen, S. 511-529; Symposion Publishing, Düsseldorf, 2006

Technologische Innovation als zu gestaltender Prozess im Sinne der systematischen Generierung von Ideen

Eckhard Schüler-Hainsch in: Günther Spur (Hrsg.) : acatech > DISKUTIERT Wachstum durch technologische Innovationen, S. 29-39; Berlin, 2006

Applying the TRIZ Principles of Technological Evolution to Customer Requirement Based Vehicle Concepts

Eckhard Schüler-Hainsch, Christine Ahrend; Vortrag im Rahmen der ETRIA World Conference - TRIZ Future 2003, November 2003, Aachen

Modell zur Berechnung der Lebenszykluskosten von Bahngesamtsystemen als Ansatz zur Gesamtsystemoptimierung

Eckhard Schüler-Hainsch, Gerhard Heyner; Vortrag im Rahmen der VDI-Tagung „Systemoptimierung im spurgeführten Verkehr“, München, September 1997, veröffentlicht im Tagungsband des VDI-Verlages mit gleichem Titel

Verfahren zur Optimierung des Energieverbrauchs von Zugfahrten

Eckhard Schüler-Hainsch; Dissertation TU Berlin, VDI-Verlag, Düsseldorf, 1991